ICX-IMPERIAL…in a SmileBox

Das digitale Master Konzept zur Behandlung Ihrer Patienten

Ab 2 Implantaten – für 2- und 3-gliedrige Schaltlücken,  Freiendsituationen und bis zu 12-gliedrigen Brücken.

ICX-Imperial…in a SmileBox ist das digitale Master-Konzept zur Behandlung Ihrer Patienten. Es basiert auf der implantologischen Erfahrung der Anwender in Kombination mit dreidimensionalen Daten, technischem Know-how und einer Computersimulation der Implantate samt provisorischen Zähnen, die bereits im Vorfeld der Operation stattfindet.

Somit hat der Anwender zum Zeitpunkt der Implantation individualisierte Hilfsmittel wie Bohrschablonen, Aufbauten bis hin zur CAD/CAM-gefrästen provisorischen Brücke und natürlich alle benötigten Implantate vorliegen.

Preisvergleich- Dental-Implantologie & Implantatprothetik diverser Hersteller

Ein vergleichbares Konzept ist auf dem deutschen Markt schwer zu finden und nahezu nicht kopierbar. Hinzu kommen die FAIREN Gesamtkosten auch bei einer Brückenkonstruktion auf 5 ICX-Implantaten. Bei anderen Herstellern müssen Anwender bei deutlich höherem Preisniveau gegenüber der medentis medical GmbH dagegen ohne die Möglichkeit eines externen Planungsvorschlags und/oder die zusätzliche Versorgung mit dem finalen Provisorium auskommen.

…unendliche Möglichkeiten:

Festpreis für alle drei Steps, zusammen: ab 989,- €*
* Alle Preise zzgl. MwSt.

ICX-IMPERIAL WORKFLOW 2.0

Chronologischer WORKFLOW in 15 Schritten
So geht Zukunft – schon heute.

Die Zukunft der digitalen Implantologie:

Bis zu drei MAGELLAN-Bohrschablonen & ein gedrucktes 3D-Modell

  • ICX-MAGELLAN-Experten-Planung
  • individuelle Bohrschablonen, inkl. Hülsen
  • 3D Modell mit positionierten Modellanalogen

4-ON-ICX/6-ON-ICX

  • ausgewählte ICX-PREMIUM-Implantate
  • ICX-multi-Aufbauten
  • Prothetikaufbauten aus Titan

Fertig gefrästes Provisorium

  • individuelle, präfabrizierte, gefräste, multicolor PMMA Brücke
  • mundbeständig bis zu 6 Jahren
null

ICX-IMPERIAL - Behandlungskonzept

Mit dem Behandlungskonzept, das sich aus den Modulen einer Behandlungsplanung mit ICX-Magellan, und der Verwendung präoperativ fabrizierter individueller PMMA-Provisorien (ICX-Smilebridge) sowie vorkonfektionierten prothetischen Komponenten zusammensetzt, hat medentis die logische Konsequenz aus Marktbegehren und technischer Machbarkeit gezogen.